Akademietagung 
Thomas Morus Akademie Bensberg in Zusammenarbeit
mit dem Käthe Kollwitz Museum Köln
Käthe Kollwitz, Die Pflüger, Bl. 1 der Folge »Bauernkrieg«, vor Mitte Januar 1907, Strichätzung, Kaltnadel, Aquatinta, Reser-
vage, Schmirgel, Nadelbüschel und Vernis
mou mit Durchdruck von Zieglerschem Umdruckpapier
© Käthe Kollwitz Museum Köln
Mo, 08.05.2017 | 10.00 – 17.00 Uhr 

im Rahmen der Sonderausstellung
AUFSTAND!
Renaissance, Reformation und Revolte
im Werk von Käthe Kollwitz
(10.03. – 05.06.2017)


Für Freiheit und Gerechtigkeit
Käthe Kollwitz, der Bauernkrieg und die Renaissance

In ihrem zweiten graphischen Zyklus »Bauernkrieg« (1902/03-1908) vergegenwärtigt Käthe Kollwitz die größte Massenbewegung der deutschen Geschichte gegen Unterdrückung und Rechtlosigkeit: die Erhebung der Bauern in den Jahren 1524/25. Für Freiheit und Würde – die Ideale, die im Renaissance-Humanismus aufkeimen – steht Kollwitz ihr Leben lang ein. Zu ihrer berühmten Druckfolge inspirierten sie Werke von Meistern des 15. und 16. Jahrhunderts wie Masaccio, Dürer und Michelangelo, aber ebenso Künstler der Moderne, etwa Millet, Manet und Rodin.

Zum 150. Geburtstag von Käthe Kollwitz lohnt daher ein neuer Blick auf ihr Leben und dieses besondere Werk.

Thomas Morus Akademie Bensberg in Zusammenarbeit mit dem Käthe Kollwitz Museum Köln 

.................................................................................
Käthe Kollwitz, Bewaffnung in einem Gewölbe,
vor Juni 1902, Kreide- und Pinsellithographie
mit Kratztechnik in Schwarz, mit einem hell-
grün und einem orangefarben Tonstein
© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett
PROGRAMM

10.00 Uhr, Maternushaus
Begrüßung und Einführung
Andreas Würbel, Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Hannelore Fischer, Käthe Kollwitz Museum Köln


10.15 Uhr
Aufstand der Bauern
Ursachen und historische Zusammenhänge
der Bauernkriege 1524/25
mit Dr. Thomas Becker
Historiker, Leiter des Archivs der
Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn



11.15 Uhr
Kaffee- und Teepause


11.30 Uhr
Zeitsprünge und Sinnbezüge:
Von der Renaissance zur Moderne
Bildfindungen und Bildtraditionen
im Zyklus »Bauernkrieg« von Käthe Kollwitz

mit Dr. Annette Seeler
Kunsthistorikerin, Berlin


12.30 Uhr
Mittagessen



13.45 Uhr
»Der Volkskrieg seiner Zeit
hatte auch seine Heldinnen«

Zur Entstehungsgeschichte des
Bauernkriegszyklus von Käthe Kollwitz

mit Dr. Alexandra von dem Knesebeck
Kunsthistorikerin, Bonn


14.45 Uhr
Kaffee- und Teepause



15.00 Uhr
Gang zum Käthe Kollwitz Museum Köln
(ca. 1,2 km)


15.30 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln
Führung durch die Sonderausstellung

anschließend Gelegenheit zum individuellen Besuch der Ausstellung


17.00 Uhr
Ende des Veranstaltung



.................................................................................
Käthe Kollwitz, Frau mit totem Kind, 1903,
Als Einzelblatt veröffentlicht, ursprünglich entworfen für Bl. 6, Zyklus »Bauernkrieg«
Strichätzung, Kaltnadel, Schmirgel und
Vernis mou mit Durchdruck von geripptem Büttenpapier und Ziegler¬schem Umdruck-
papier, mit goldfarben gedrucktem,
gespritztem lithographischen Tonstein
©Kunsthalle Bielefeld - Graphische Sammlung
TAGUNGSORTE

Maternushaus
Tagungszentrum des Erzbistums Köln
Kardinal-Frings-Straße 1-3, 50668 Köln
Anfahrt
Käthe Kollwitz Museum Köln
Neumarkt Passage, Neumarkt 18-24, 50667 Köln


KOSTEN

Tagungsbeitrag 80 €
inkl. 3-Gang-Mittagsmenü, zwei Kaffee-/Teepausen, exklusiver Zugang zum Museum, Eintritt und Führung durch die Ausstellung »AUFSTAND« im Käthe Kollwitz Museum


ANMELDUNG

schriftlich oder telefonisch an:
Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon 0 22 04 - 40 84 72
Telefax 0 22 04 - 40 84 20
akademie@tma-bensberg.de

Download
Anmeldung und Informationen

(pdf)


Weitere Informationen:
www.tma-bensberg.de