Selbstbildnis, 1934, Kreidelithographie
© VG Bild-Kunst, Bonn 2014
bis 10. August 2014 
 
DIE KÖLNER KOLLWITZ-SAMMLUNG
weltweit umfangreichster Bestand an Handzeichnungen, Druckgraphik und Skulpturen der Künstlerin

Bis zur nächsten Sonderausstellung ab Mitte August präsentiert das Museum wieder auf der gesamten Ausstellungsfläche mehr als 200 Exponate aus dem Bestand der Sammlung.
 
Zu sehen sind neben den druckgraphischen Zyklen und Folgen, eine repräsentative Auswahl aus sechs Jahrzehnten Schaffenszeit der Künstlerin: darunter über 20 Selbstbildnissen, sämtliche Plakate, alle museal greifbaren Plastiken und bedeutende Einzelblätter wie u. a. die Liebesszenen und Akte sowie ihr Vermächtnis zum Krieg, die Lithographie "Saatfrüchte sollen nicht vermahlen werden". 
  
  
weiter zum Museumsrundgang

weiter zur Sammlung