Die erste Holzschnittfolge von Käthe Kollwitz zeigt den inneren Wandel, den sie im Verlauf des Ersten Weltkrieges hin zur Pazifistin durchgemacht hat Zitat und endet mit dem Appell an die Mütter, ihre Kinder nicht mehr für den Krieg herzugeben, ein Anliegen, das der Künstlerin bis zu ihrem Tod kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges besonders am Herzen liegt und das sie später als ihr "Testament" bezeichnet.

Käthe Kollwitz, Die Freiwilligen, Blatt 2 der Folge Krieg, 1921/22, Holzschnitt, Kn 173 IV (Kl 178) © VG Bild-Kunst, Bonn 2005