Der Mediziner Dr. Hans Kollwitz (1892-1971), ältester Sohn von Käthe Kollwitz, trat in die Gesundheitsverwaltung ein, wurde 1928 Schularzt und später Seuchendezernent in Berlin. Er ließ sich nach dem Zweiten Weltkrieg vorzeitig pensionieren und stellte seine Arbeit in den Dienst am Werk seiner Mutter. Er veröffentlichte erstmals ihre Tagebücher und Briefe in Auswahlbänden, unterstützte Ausstellungen und gab einen Band mit Fotografien ihrer Plastiken heraus.

Dr. Hans Kollwitz, in den 1930er Jahren, Fotograf unbek., Käthe Kollwitz Museum Köln, Schenkung Jutta Bohnke-Kollwitz © Erbengemeinschaft Kollwitz