Selbstbildnis im Profil nach rechts, 1938?

Kreidelithographie (Umdruck), Kn 273 III

Käthe Kollwitz, Selbstbildnis im Profil nach rechts, 1938?, Kreidelithographie (Umdruck), Kn 273 III

Mit dieser halbfigürlichen Profilansicht schafft Kollwitz ein typisiertes Bildnis des Alters: Die Jahre haben den Rücken gebeugt, das Profil ist verschattet, mit halb geschlossenen Augen schweift der Blick gedankenvoll ins Leere.

Als Vorlage zu diesem Motiv dienen ihr möglicherweise die Altersbildnisse von Rembrandt.

Die Haltung der alten Frau inspirierte den Bildhauer Gustav Seitz bei der Bildfindung seines Denkmal für Käthe Kollwitz, das 1951 auf dem Kollwitzplatz in Berlin aufgestellt wurde. Historische Photographien belegen, dass eine Reproduktion dieser Lithographie ihn während seiner Arbeit daran begleitete.