Tod, Frau und Kind, 1910

Strichätzung, Kaltnadel, Schmirgel sowie Vernis mou mit Durchdruck von Bütten und Zieglerschem Umdruckpapier, Kn 108 XIII

Käthe Kollwitz, Tod, Frau und Kind, 1910, Strichätzung, Kaltnadel, Schmirgel sowie Vernis mou mit Durchdruck von Bütten und Zieglerschem Umdruckpapier, Kn 108 XIII

Wie die Kohlezeichnung »Abschied«, NT 616, steht auch dieses Blatt im Zusammenhang mit der Diphterie-Erkrankung ihres älteren Sohnes Hans 1908. Die Augen-, Nasen- und Mundpartien der Frau lassen keinen Zweifel daran, dass die Künstlerin sich hier selbst meint; der Knabe ist jedoch deutlich jünger als Hans.

Im Gegensatz zu späteren Druckgraphiken, auf denen der Tod mit der Mutter um das Kind zu kämpfen scheint (Kn 119, Kn 121), wirken Mutter und Kind hier jedoch, Wange an Wange ruhend, beinahe entrückt. Fest umschlossen hält die Frau den Kopf des Jungen und dessen linke Hand. Der Tod ist, kaum zu erkennen, in die obere linke Ecke der Komposition gedrängt - es ist die eindringliche Mutter-Kind-Figuration, die das Blatt dominiert.

Studien

Käthe Kollwitz, Abschied, 1910, Kohle, gewischt, auf grüngrauem Ingres-Papier, NT 596

Käthe Kollwitz, Abschied, 1910, Kohle, gewischt, auf grüngrauem Ingres-Papier, NT 596

Käthe Kollwitz, Tod, Frau und Kind, 1910, Schwarze Kreide, gewischt, auf bräunlichem Papier, NT 609

Käthe Kollwitz, Tod, Frau und Kind, 1910, Schwarze Kreide, gewischt, auf bräunlichem Papier, NT 609

Adresse

Käthe Kollwitz Museum Köln

Neumarkt 18-24 / Neumarkt Passage

50667 Köln

Öffnungszeiten

Di bis Fr

10 - 18 Uhr

Sa und So

11 - 18 Uhr

Feiertage

11 - 18 Uhr

Montags

geschlossen

Bitte beachten Sie

An Karneval ist das Museum von Weiberfastnacht bis Veilchendienstag, 28. Februar bis 5. März 2019, geschlossen.

Wir öffnen wieder am Aschermittwoch, 6. März 2019.