Abschied, 1910

Kohle, gewischt, auf Ingres-Bütten, NT 616

Käthe Kollwitz, Abschied, 1910, Kohle, gewischt, auf Ingres-Bütten, NT 616

Ende 1908 erkrankt Käthe Kollwitz’ älterer Sohn Hans lebensbedrohend an Diphterie. Ein Brief der Künstlerin an ihre Freundin Beate Bonus-Jeep macht deutlich, wie sehr die Eltern um sein Leben bangen:

to_top

Weißt Du, Jeep, viel Angst hab ich schon um die Kinder gehabt, aber dieses kalte Entsetzen, das einen anfaßt, wenn man fühlt, weiß, in den nächsten Minuten ist dieses junge Leben vielleicht abgeschnitten und das Kind ist weg, - das war doch wohl das Schlimmste bis jetzt, und das ist auch nicht so bald zu verwinden.«
Käthe Kollwitz, aus: Beate Bonus-Jeep, Sechzig Jahre Freundschaft

Dieser spontane Entwurf zum Thema »Abschied« ist von großer künstlerischer Verve: Die Mutter umklammert den Sohn, der vom Tod – den man nur erahnen kann – emporgezogen wird. Die Kohlezeichnung stammt direkt aus dem Nachlass von Käthe Kollwitz. Wie wichtig diese der Künstlerin war, beweist auch die handschriftliche Bezeichnung am unteren Rand: »Abschied Eigentum Frau Kollwitz«. Die Frage, warum diese Zeichnung zusätzlich noch zweimal signiert ist, bleibt offen. Sie ist das Original vom ersten Blatt der 1924 erschienenen Mappe »Abschied und Tod«. Der Querstrich unten markiert, was bei der Reproduktion im Faksimile-Mappenwerk fortgelassen werden sollte.

Während diese und die Kohlezeichnung NT 596 direkte Vorarbeiten für die Radierung »Tod, Frau und Kind« (Kn 108) sind, zeigt das Blatt NT 609 eine weitere Bildidee: Die Frau befindet sich in einer hockenden Haltung, ihr Rücken ist dem Betrachter zugewandt. Das Gesicht schmiegt sie an den Kopf des Knaben und stützt diesen mit ihrer rechten Hand. Hinter der Gruppe steht breitbeinig der Tod und packt den Körper des Jungen, um ihn im nächsten Moment der Mutter zu entreißen. Eine Faksimile-Ausgabe dieser Zeichnung ist ebenfalls der Mappe »Abschied und Tod« beigelegt.

Käthe Kollwitz, Abschied, 1910, Kohle, gewischt, auf grüngrauem Ingres-Papier, NT 596

Käthe Kollwitz, Abschied, 1910, Kohle, gewischt, auf grüngrauem Ingres-Papier, NT 596

Käthe Kollwitz, Tod, Frau und Kind, 1910, Schwarze Kreide, gewischt, auf bräunlichem Papier, NT 609

Käthe Kollwitz, Tod, Frau und Kind, 1910, Schwarze Kreide, gewischt, auf bräunlichem Papier, NT 609

Adresse

Käthe Kollwitz Museum Köln

Neumarkt 18-24 / Neumarkt Passage

50667 Köln

+49 (0)221 227 2899

+49 (0)221 227 2602

Öffnungszeiten

Di bis Fr

10 - 18 Uhr

Sa und So

11 - 18 Uhr

Feiertage

11 - 18 Uhr

Montags

geschlossen

Bitte beachten Sie

Auch an Karfreitag sowie an den Ostertagen ist das Museum von 11 bis 18 Uhr geöffnet!

Öffentliche Führungen an allen Feiertagen um 15 Uhr in der Sonderausstellung

ANJA NIEDRINGHAUS - BILDERKRIEGERIN